Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Beauty Tipps aus der Küche

Warum nicht einfach mal eine Gesichtsmaske oder ein Peeling selber machen? Wir verraten, welche Produkte aus der Küche dafür geeignet sind!
Loader

Warum chemische Cremes und Peelings einsetzen, wenn es doch auch natürliche Produkte gibt, die Haut und Haar strahlen lassen? Nicht nur in Parfümerien oder Drogerien wird man auf der Suche nach Pflegeprodukten fündig – auch unsere Küche liefert das ein oder andere für die Hautpflege.
Gesichtsmasken und Haarkuren, Cremes und Peelings gibt es in großer Vielfalt zu kaufen. Aber nicht immer ist der Preis berauschend und es finden sich mitunter unerwünschte Zusatzstoffe darin. Dabei haben wir in unserer Küche ganz natürliche Schönmacher – also Kühlschrank auf und Peeling und Gesichtsmaske selber machen. Hautpflege kann so einfach sein!

Eine Gesichtsmaske selber machen mit Avocado

Eine Gesichtsmaske selber zu machen ist gar nicht so schwer. Man verrührt einfach verschiedene Zutaten, die der Haut gut tun und lässt sie als Gesichtspflege gut einwirken. Besonders beliebt ist dabei die Avocado in puncto Hautpflege. Mit ihrem hohen Fettanteil macht sie nicht nur im Winter Gerichte besonders schmackhaft, sondern hilft auch bei trockener Haut. Die ungesättigten Fettsäuren ziehen in die Haut ein und lassen einen spröden Teint und Spannungsgefühle verschwinden. Die enthaltenen B-Vitamine stärken zudem die Hautbarrieren und das Provitamin A unterstützt die Zellbildung. Unser Beauty-Tipp: für eine Maske, die viel Feuchtigkeit spenden soll, einfach das Fleisch einer halben und reifen Avocado zerdrücken, mit einem Esslöffel Olivenöl und einem Esslöffel Quark verrühren und das Ganze als Gesichtsmaske 15 Minuten einwirken lassen.

Peeling selber machen mit Milchprodukten

Milchprodukte gelten schon seit jeher als perfekt für die Hautpflege– man denke nur an die Milchbäder Kleopatras. Dazu reicht es ein bis zwei Liter erwärmte Milch in ein Vollbad zu gießen. Auch eine Gesichtsmaske aus Quark macht die Haut glatt und weich. Wer hingegen ein Peeling selber machen möchte, kann z.B. ein Joghurt-Peeling anrühren. Dies befreit die Haut auf sanfte Art von abgestorbenen Hautschüppchen und kann als Gesichts- oder Ganzkörperpeeling verwendet werden. Um das Peeling selber zu machen, braucht man nur drei Löffel Naturjoghurt und drei Esslöffel geriebene Mandeln – alternativ kann man auch Meersalz verwenden. Damit kann man dann sanft seine Haut massieren und anschließend wird alles wieder mit warmem Wasser abgespült.

Gesichtspflege mithilfe von Gurken

Ein weiterer Beauty Tipp um eine Gesichtsmaske selber zu machen ist die Verwendung von Gurke. Durch ihren hohen Wasseranteil hat sie eine kühlende und erfrischende Wirkung. Das Vitamin C und die Mineralstoffe wirken als Hautpflege zudem entzündungshemmend. Für die Gesichtspflege also einfach eine halbe Salatgurke pürieren, mit einem geschlagenen Eiweiß vermengen und noch einen Teelöffel Honig dazu geben – nach 10 Minuten ist die haut erfrischt und glatt.

Beauty Tipp: Honig und Olivenöl

Dass Honig der Haut besonders gut tut, sieht man auch an der vermehrten Verwendung in Beautyprodukten. Doch warum nicht einfach mal den Honig pur als Hautpflege verwenden, ohne die ganzen chemischen Zusatzstoffe? Ob in einer selbst gemachten Gesichtsmaske mit Joghurt oder pur auf spröden Lippen – Honig stärkt durch seine Lipide und Aminosäuren den natürlichen Regenerationsprozess und ist somit perfekt für die natürliche Gesichtspflege.
Auch Olivenöl findet in der Hautpflege vermehrt Verwendung. Es spendet reichlich Feuchtigkeit und macht die Haut weich und geschmeidig. Statt der Bodylotion kann man also auch einfach mal ein wenig Olivenöl nach dem Duschen in die Haut massieren.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps