Vorheriger Artikel Nächster Artikel

BH Ratgeber

Du willst einen BH kaufen und willst wissen, welche Größe und Form am besten geeignet ist? Dann findest du hier alle Infos!
Loader

Der Büstenhalter, allgemein auch als “BH” bekannt, ist ein Kleidungsstück, das die weibliche Brust formen und stützen soll. Seit Jahrtausenden setzen Frauen ihre Vorzüge mit Hilfe von schöner oder in manchen Fällen auch funktionaler Wäsche in Szene. So verwendeten die Römerinnen und Griechinnen Vorstufen des Büstenhalters. Auch im Mittelalter war dieses Kleidungsstück nicht unbekannt. Als Erfinderin des BHs wie wir ihn heute kennen, gilt die Amerikanerin Mary Phelps-Jacob, die das Kleidungsstück im Jahre 1914 patentieren ließ.

 

Neben verschiedenen Materialien, wie Baumwolle, Seide oder Spitze, kann man als Frau auch zwischen verschiedenen Arten von BHs wählen, die teils schlicht, teils glamourös ausfallen:

  • rückenfreier BH
    • Neckholder BH – Bikinilook, perfekt für rückenfreie Oberteile
    • Bandeau BH – trägerloser BH und daher eher für kleinere Oberweite geeignet
  • Minimizer BH – vor allem für große Oberweite geeignet, um optisch zu verkleinern
  • BH ohne Bügel – überzeugen vor allem durch einen hohen Tragekomfort
    • Klebe BH – perfekt für eng anliegende Oberteile und Kleider
    • Sport BH – der richtige Halt beim Sport
  • Push-Up BH – für ein schönes Dekolleté
  • Dirndl BH – tiefer Ausschnitt mit Push-up Effekt
  • Still BH – mit abnehmbaren Cups fürs Stillen des Babys
  • Spitzen BH – der Topfavorit bei Mann und Frau

spitzen-bh

Spitzen-BH

Die verschiedenen BH Größen

Die Größe eines Büstenhalters wird in nahezu aller Welt durch zwei Maßeinheiten bestimmt: eine Zahl und ein Buchstabe. Deutsche Frauen kaufen beispielsweise BHs in der Größe 75 B oder 80 D. Die Zahl gibt den unter der Brust gemessenen Umfang an, während der Buchstabe die Körbchengröße angibt. Wer im Ausland einen BH erwerben möchte, macht die Erfahrung, dass es in unterschiedlichen Ländern auch unterschiedliche Größenangaben gibt. Zum Leidwesen vieler Damen passt der BH oft nicht ganz genau, weswegen es hier und da zwickt und drückt oder im schlimmsten Fall nach einiger Zeit zu Verspannungen kommen kann. So ist es vernünftig, den Büstenhalter vor dem Kauf anzuprobieren oder sich im Fachhandel beraten zu lassen.

Vom Sport BH bis zum trägerlosen BH in verschiedenen BH Größen

Büstenhalter dienen verschiedenen Zwecken. Einer davon ist, die Oberweite zu stützen. Besonders Frauen mit großen Brüsten verspüren Unbehagen, wenn die Brust nicht gehalten wird. Gerade bei körperlicher Aktivität kann dies sogar schmerzhaft sein. Darüber hinaus ist ein BH ideal geeignet, ein schönes Dekolleté zu schaffen.

sport-bh

Sport-BH

Büstenhalter mit modellierendem Charakter

Wer dies im Sinn hat, greift zum Push-Up BH. Er hat einen modellierenden Effekt und lässt die weibliche Brust rund und voll wirken. Außerdem kann ein Push-Up kleinere Brüste um ein bis zwei Körbchengrößen voller wirken lassen. Eine ähnliche Wirkung hat der Balconette BH oder der Dirndl BH, die weit außenstehende Träger haben. Der anhebende Effekt wird durch Bügel oder Halbschalen erreicht. Der Minimizer BH hingegen lässt große Brüste kleiner und unauffälliger wirken.

Wer ein rückenfreies Kleid oder Oberteil tragen möchte, der wählt einen BH rückenfrei. Für die schulterfreie Garderobe ist ein trägerloser BH oder der Bandeau-BH ideal geeignet. Der Neckholder BH, der nicht am Rücken geschlossen wird, ist einem Bikini ähnlich.

Praktischen Zwecken dienen der Still-BH und der Sport-BH. Während erstes den Komfort der stillenden Mutter durch eine gute Passform und viel Raum für Stilleinlagen unterstützt, verteilt der Sport BH das Gewicht der Brüste auf den gesamten Oberkörper und sorgt so für mehr Bewegungfreude.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps