Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Die Festival Checkliste

Mit unserer Festival Checkliste zum Abhaken denkst du garantiert an alles: Jetzt kostenlos downloaden, ausdrucken und losfeiern!
Loader

Die Sonne lacht, der Himmel ist strahlend blau und die Temperaturen laden förmlich dazu ein, die Freiluftsaison zu eröffnen. Open-Air Konzerte locken ebenso wie die lang ersehnten Festivals, die pünktlich im Frühsommer beginnen und bis in den September hinein Musik- und Party-Wochenenden ohne Pause bieten. Hier findest du eine Festival-Checkliste für die wichtigsten Festival-Utensilien sowie eine Übersicht über die Musik-Festivals für 2015, bei denen es sich wunderbar campen lässt.

Jedes Jahr aufs Neue überlegt der Festival-Gast, was er wohl alles an nützlichen Dingen dabei haben sollte. Von Gummistiefeln über Mückenschutz bis hin zu Shampoo und Kamera – schnell ist ohne Packliste so einiges vergessen. All jenen, die entweder noch keine Camping- oder Festival-Erfahrung haben oder denen, auf ihren Ausflügen stets etwas Wichtiges zu Hause lassen, sei die Festival-Checkliste von Marktjagd empfohlen. Auf ihr ist wirklich alles zu finden, was man bei Musik-Festivals benötigt.

Was nehme ich mit? – Die Festival-Checkliste hilft

Die meisten Festival-Freunde reisen mit dem Auto oder dem Zug an. Platz und Stauraum sind da schnell erschöpft, vor allem, wenn man eine Fahrgemeinschaft bildet. In solchen Fällen ist es wichtig, sich vorher abzustimmen, wer welche Dinge mitbringt. Am besten geht das mit einer vorgefertigten Packliste. Wer bringt den Pavillon, wer den Grill und wer die Kohle mit? Auch Trockenshampoo, Pflaster und Gummistiefel dürfen nicht zu Hause bleiben. Wer von Freitag bis Sonntag durchfeiern möchte, sollte auch an Instantkaffee oder Energydrinks denken. Da auf den meisten Festivals das Mitbringen von Glasflaschen nicht gestattet ist, nimmt man am besten Getränke im TetraPak mit. Vor allem an Wasser darf es zu dieser heißen Zeit nicht fehlen. Ebenso sollten Müllsäcke, Toilettenpapier und Taschentücher zur Grundausstattung gehören. Pflegeprodukte und Lebensmittel in doppelter Ausführung mitzunehmen, ist sicher nicht so tragisch, wie vergessene Tickets oder die fehlenden Ohrenstöpsel für eine einigermaßen ruhige Nacht. Am besten ist es, man stimmt sich vorher mithilfe einer Checkliste ab, so kann nicht nur Gepäck, sondern auch Geld gespart werden. Planung ist eben alles, denn nur so entgeht man dem hektischen und planlosen Treiben kurz vor der Abfahrt. Also, damit die Festivals in diesem Sommer zu einem echten Highlight werden: Festival-Checkliste ausdrucken und ran ans Packen.

Festival-Sets für jedes Wetter

Zur unentbehrlichen Ausrüstung für Festival-Wochenenden gehören wohl zweifelsohne die Tickets, der Personalausweis, EC-Karte und das nötige Kleingeld. Wer zudem weiter nichts mitnehmen möchte, sollte genügend monetäre Mittel mitführen, um sich alles Notwendige vor Ort kaufen zu können. Nicht selten sind Supermärkte und Discounter vom Festival-Gelände weit entfernt gelegen und der SOS-Notfall-Shop auf dem Areal maßlos überteuert. Es gibt also zu bedenken: wer nicht mehr zahlen will, kauft am besten schon ein, bevor der ultimative Sause startet und kann sich dann im Zelt entspannt zurücklehnen.
Natürlich darf auf so einem Party-Wochenende auch ein bisschen Blödsinn nicht fehlen: also an Seifenblasen und Perücken, lustige Shirts und Hosen, Schilder aller Art und Glitzer denken.

Je nach Wetterlage, Region und etwaigen Vorlieben kann die Packliste für Festivals von Besucher zu Besucher verschieden sein. Doch mit dem essentiellen Zubehör von unserer Festival-Checkliste sind unerwünschte Überraschungen ausgeschlossen. Für ganz Eilige empfiehlt Marktjagd Festival-Sets, die die wichtigsten Utensilien für ein Camping enthalten.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps