Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Gesund, wach und fit durch die richtige Ernährung

Welche Vitamine bewirken was im Körper und in welchen Lebensmitteln sind sie enthalten? Wir verraten es euch!
Loader

Damit wir uns fit, gesund und munter fühlen, ist es wichtig, dass wir uns möglichst ausgewogen ernähren. Dementsprechend sollten Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße in ähnlich großer Menge in der Nahrung enthalten sein. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört zudem, dass dem Körper möglichst täglich alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralstoffe zugeführt werden.

Fit und ausgeruht durch Vitamine

Eine vitaminreiche Ernährung ist die Basis für unser körperliches Wohlbefinden. Liegt ein Vitaminmangel vor, äußert sich dies in Symptomen wie Müdigkeit, Kreislaufprobleme oder mangelnde Abwehrkräfte. Wir fühlen uns schlapp und sind weniger leistungsfähig bei körperlichen und geistigen Tätigkeiten. Die folgende Auflistung bietet einen kurzen Überblick über die für unsere Fitness besonders wichtigen Vitamine.

Vitamin A

Da unser Körper nicht dazu in der Lage ist, eigenständig Vitamin A zu produzieren, muss es über die Nahrung aufgenommen werden. Besonders reichhaltig an Vitamin A sind beispielsweise Lebensmittel wie Karotten, Milchprodukte oder Grünkohl. Vitamin A dient der Stärkung der Sehkraft und wirkt sich förderlich auf die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers aus.

Vitamin B

B-Vitamine sind in acht verschiedene Gruppen unterteilt, denen verschiedene Aufgaben zuteilwerden. So sorgt Vitamin B1 beispielsweise dafür, dass wir uns frisch und energiegeladen fühlen. Vitamin B2 ist förderlich für einen gesunden Stoffwechsel. Vitamin B6 bewirkt die Stärkung unseres Immunsystems.

Vitamin C

Besonders wichtig für unsere Fitness ist das in zahlreichen Obst- und Gemüsesorten enthaltene Vitamin C. Es stärkt die Abwehrkräfte unseres Körpers und sorgt dafür, dass wir frisch und ausgeruht aussehen.

Vitamin E

Vitamin E stärkt das Immunsystem und dient der Verlangsamung von Alterungsprozessen. Es ist vor allen Dingen in pflanzlichen Ölen, aber auch in Lebensmitteln wie Fisch, Nüssen oder Käse enthalten.

Die ultimativen Fitmacher – Welche Lebensmittel uns besonders gut tun

brokkoli

Brokkoli

Aufgrund des hohen Anteils an Kalium wirkt sich Brokkoli förderlich auf das Funktionieren unserer Muskulatur aus. Zudem bietet der hohe Vitamin C-Gehalt wirkungsvollen Schutz vor Infektionen.

Tomaten

Tomaten sind reichhaltig an Vitamin C und enthalten darüber hinaus wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente. Aufgrund des in ihnen enthaltenen Lycopins schützen uns Tomaten vor koronaren Herzerkrankungen und Arteriosklerose.

Fleisch

Ein maßvoller Fleischkonsum wirkt sich positiv auf die Konstitution eines Menschen aus.
Dies gilt Insbesondere für mageres Fleisch, wie beispielsweise Geflügel oder Schweinefilet. Das in ihm enthaltene Vitamin B1 sorgt für eine wirkungsvolle Reparatur von Muskelfasern und daher ist der Verzehr besonders nach intensiven Trainingseinheiten geeignet. Ein zu hoher Fleischkonsum kann jedoch schnell mit negativen Folgen für unsere Gesundheit verbunden sein. Da insbesondere rotes Fleisch viel Fett enthält, führt es bei vielen Menschen zu Übergewicht, was wiederum das Entstehen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes zur Folge haben kann.

Bananen

Wenn es darum geht, dem Körper schnell und gesund Energie zuzuführen, können bestimmte Obstsorten regelrechte Wunder wirken. So ist es kein Zufall, dass Tennisspieler in Matchpausen häufig Bananen verzehren. Neben Vitamin B und Vitamin C sind Bananen ausgesprochen reichhaltig an Kalium und Magnesium. Wenn eine schnelle Zufuhr an Energie benötigt wird, ist es generell empfehlenswert, möglichst reifes Obst zu konsumieren. Es enthält einen höheren Anteil an Fruchtzucker, der schnell ins Blut gelangt und dem Körper auf diese Weise die benötigte Energie liefert.

bananen

Lachs

Proteine sind essentielle Bausteine des menschlichen Körpers. Ihre Aufgabe ist es Zellen, Gewebe und Muskeln zu reparieren. Für eine ausgewogene Ernährung ist es wichtig, dass die Nahrungsaufnahme aus verschiedenen Proteinquellen erfolgt. Wertvolle Proteine lassen sich beispielsweise in Nahrungsmitteln wie Lachs, Eiern oder Hülsenfrüchten finden. Neben Proteinen enthält Lachs die wichtigen Mineralstoffe Kalium, Zink und Jod. Das Verzehren von Lachs schützt vor Herzerkrankungen und wirkt sich aufgrund der in ihm enthaltenen ungesättigten Fettsäuren positiv auf die Flüssigkeitsversorgung unserer Haut aus.

Nüsse und Mandeln

Wenn man Nervennahrung benötigt und Lust auf etwas Süßes hat, empfiehlt es sich, statt kalorienreicher Schokolade Nüsse oder Mandeln zu essen. Sie sind reichhaltig an dem für unsere Knochen wichtigen Calcium und enthalten die wertvollen Spurenelemente Zink, Selen und Fluor.

Grüner Tee

Eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist entscheidend für das Funktionieren des menschlichen Körpers. Flüssigkeitsmangel hat zur Folge, dass Muskelzellen schlechter mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden können. Zudem ist eine gute Flüssigkeitsversorgung förderlich für das Denkvermögen eines Menschen. Experten empfehlen daher, täglich mindestens 1,5 Liter an Flüssigkeit zu trinken.
Hierbei sind Wasser oder Fruchtsaftschorlen kalorienhaltigen Getränken wie Coca-Cola natürlich vorzuziehen. Als besonders gesund gilt der Genuss von grünem Tee. Die in ihm enthaltenen antioxidativen Stoffe wirken entzündungshemmend. Sie helfen zudem dabei, die für den Alterungsprozess verantwortlichen freien Radikalen einzufangen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps