Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Grüne Smoothies – leckere und gesunde Vitaminbomben

Warum sind grüne Smoothies so gesund, was kann man dafür verwenden und welcher Mixer ist geeignet? Alle Infos hier!
Loader

Smoothies sind in Deutschland bereits seit einigen Jahren in den Regalen der Supermärkte in reicher Auswahl zu finden. Jetzt sorgt ein neuer Trend aus Amerika für Aufsehen. Nicht nur in Großstädten entdecken immer mehr Männer und Frauen, wie gut grüne Smoothies in das Konzept der gesundheitsbewussten Ernährung passen. Für alle, die etwas mehr über den neuen Trend erfahren wollen, Anregungen für grüne Smoothies Rezepte suchen oder wissen wollen, ob Mixer wie der Vitamix oder der Bianco dafür geeignet sind, finden hier viele Tipps.

Obst und Gemüse in flüssiger Form

“Smooth” ist ein englisches Wort, das üblicherweise mit glatt oder gleichmäßig übersetzt wird. Glatt und gleichmäßig kommen auch die schmackhaften, vegetarischen, meist süßen Smoothies daher. Bisher wurden als Smoothie üblicherweise relativ gehaltvolle “Getränke” bezeichnet, die aus fein püriertem Obst und Säften beziehungsweise Wasser bestehen. Vor einigen Jahren kam eine Frau aus den USA auf die Idee, zusätzlich zum Obst die unterschiedlichsten Blätter mit in den Mixer zu geben und kredenzte ihrer Familie die ersten green Smoothies. Ein grüner Smoothie enthält etwa zur Hälfte grüne Zutaten. Spinat, Löwenzahn, Blattsalate, Petersilie, Wildkräuter und Blätter bekannter Gemüsesorten (zum Beispiel Kohlrabi, Möhren, Radieschen) sorgen nicht nur für die satt-grüne Farbe der green Smoothies, sondern enthalten zusätzlich viel Vitamine und diverse Vitalstoffe. Für den angenehmen Geschmack sorgen die unterschiedlichsten Früchte.

Grüner Smoothie – Ideal für Menschen mit wenig Zeit

Kinder lernen heute bereits in der Schule, dass Obst und Gemüse für die gesunde Ernährung eine entscheidende Rolle spielen. Stehen regelmäßig pflanzliche Produkte auf dem Speiseplan, sinkt das Risiko für Kreislauf- und Krebserkrankungen und das Immunsystem wird gestärkt. Laut Empfehlung von Ernährungsexperten sollten Erwachsene täglich etwa 400 g Obst und Gemüse zu sich nehmen, tatsächlich beträgt der Verzehr – allen Aufklärungskampagnen zum Trotz – pro Bundesbürger im Durchschnitt lediglich 130 g pro Tag. Für diejenigen, die keine Zeit und Muße für die Zubereitung von frischen Salaten haben oder Rohkost nicht zu ihren Lieblingsspeisen zählen, können grüne Smoothies durchaus eine gute Alternative sein.

Grüner Smoothie selbst gemacht

Wer sich green Smoothies selbst zubereiten möchte, findet im Internet grüne Smoothies Rezepte in großer Auswahl. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es besser ist, sich und seine Lieben erst allmählich an das neue Geschmackserlebnis zu gewöhnen. Grüne Smoothies Rezepte enthalten meist Obst (Äpfel, Bananen, Mangos und Ananas eignen sich besonders gut) und etwa 50 % “grüne” Zutaten. Für die meisten Anfänger ist es besser, mit etwa 10 % zu beginnen und den Grünanteil allmählich zu steigern. Schon nach kurzer Zeit gewöhnt man sich an das neue Geschmackserlebnis und findet Gefallen daran. Zeigen sich die ersten positiven Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden, steigt nicht nur die allgemeine Vitalität, sondern auch die Experimentierlust. Der Phantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt: Spinat, grüner Blattsalat, Gurke, Löwenzahnblätter und sogar wilder Giersch oder Brennnesselblätter können in den Mixbehälter kommen. Wildkräuter enthalten reichlich Chlorophyll und sind kostenlos in der Natur zu finden. Sogar das Blattgrün von Möhren und Radieschen lässt sich auf diese Weise für die Gesundheit nutzbringend verwerten.

gemuese-smoothie

Gemüse Smoothie mit Basilikum

Mit Hochleistungsmixern im Nu individuelle green Smoothies zaubern

Wer grüne Smoothies selbst herstellen möchte, braucht einen Hochleistungsmixer. Die Drehzahl “normaler” Standmixer reicht nicht aus, um die gewünschte cremige Konsistenz, die ein grüner Smoothie haben sollte, zu erzielen. Gute Geräte sind nicht ganz billig, doch es lohnt sich durchaus etwas tiefer in die Tasche zu greifen. 32.000 Umdrehungen pro Minute leisten bewährte Geräte wie der Bianco Mixer, der JTC OmniBlend-Mixer oder das Vitamix-Modell. Ein Top-Preis-Leistungsverhältnis bietet der Bianco Forte. Edelstahlklingen und ein zuverlässiger Überhitzungsschutz sorgen dafür, dass man an diesem Gerät lange seine Freude haben kann.

Alle Vorteile grüner Smoothies auf einen Blick

  • Grüne Smoothies sind sehr gesund, da sie sehr viele Vitamine und Vitalstoffe enthalten.
  • Sie helfen dabei, das Idealgewicht zu halten.
  • Sie vermindern die Anfälligkeit gegen typische Zivilisationserkrankungen.
  • Die Zubereitung eines grünen Smoothies ist unkompliziert und erfordert wenig Zeit.
  • Grüne Smoothies Rezepte lassen sich beliebig an den individuellen Geschmack anpassen.
  • Viele der Zutaten sind preisgünstig oder kostenlos zu haben.
  • Hochleistungsmixer machen es möglich, wertvolle Pflanzenstoffe besser aufzuschließen.
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps