Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Lustige und interessante Schokoladenfakten

Schokolade ist nicht nur beliebt, sondern hat auch eine aufregende Geschichte. Was damit zum Beispiel in Hollywood angestellt wurde, erfährst du hier!
Loader

Schokolade verbindet mit Leichtigkeit Generationen, ohne selbst jemals vermuten zu lassen, dass ihre Geschichte bereits vor mehreren Tausend Jahren beginnt. Wie es die Schokoladenbohne vom antiken Südamerika der Azteken bis zu ihrem heutigen Kultstatus geschafft hat, hält einige interessante Fakten bereit.

Schokolade ist gesund!

Schokolade auf Rezept, was sich heute wie ein Scherz anhört, war bis zum 19. Jahrhundert durchaus Realität, da Schokolade bis zu diesem Zeitraum ähnlich wie Cola in der Apotheke verkauft wurde. Heute hat Schokolade nicht nur den Ruf glücklich zu machen, sondern kann auch nachweislich das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko senken. Zu verdanken ist das dem in der Schokolade enthaltenen Flavonol, welcher aktiv gegen zellschädigende Stoffe vorgeht. Zudem sorgen Antioxidantien und Zink als zwei der nachgewiesenen dreihundert in Schokolade enthaltenen Stoffe für eine reine Haut. Je höher der Kakaoanteil in der Schokolade, umso mehr dieser natürlichen Schönheitshelfer helfen beim Naschen einer reinen Haut ohne Pickel ein Stück näherzukommen.

Schokolade – eine weltweite Erfolgsgeschichte

In ihrer südamerikanischen Heimat war Schokolade bereits vor Jahrhunderten so beliebt, dass die Maya und Azteken Schokoladenbohnen als Zahlungsmittel verwendeten und diese gegen andere Lebensmittel oder Waren tauschten. In Amerika gewinnt man dagegen mit Schokolade am 14. Februar regelmäßig Herzen. Am Valentinstag werden allein zu diesem Anlass von Verliebten 30.000 kg Schokolade in Form von Pralinen und Herzen an ihre Liebsten verschenkt. Der Liebe der Chinesen zur Schokolade ist in der Stadt Beijing mit einem eigenen Themenpark ein modernes Denkmal gesetzt worden. Im World Chocolate Dream Park wurden unter anderem die Chinesische Mauer sowie die Terrakotta Armee aus dem beliebten Naschwerk nachgebaut.

Schokolade – berühmter Nebendarsteller in Hollywood

Im Kino oder vor dem Fernseher gehört Schokolade seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Süßigkeiten – dass der köstliche Klassiker jedoch auch innerhalb der Filme wichtige Nebenrollen gespielt hat, ist für viele überraschend. Während einige Hauptdarsteller bereits Schokolade zum Frühstück benötigen und andere mit den goldenen Tickets den Nachfolger für ihre Schokoladenfabrik suchen, spielte auch in einer der berühmtesten Filmszenen Schokolade eine entscheidende Rolle. Bei der Duschszene in Psycho bestand das Filmblut nämlich ausschließlich aus flüssigem Schokoladensirup, was dank dem Filmen in Schwarz-Weiß nie jemandem aufgefallen ist. Gleiches gilt übrigens auch für die in den Krimis der 50er Jahre durch die Keller und Abwasserkanäle laufenden Ratten. Da damals für den Dreh ausschließlich die gezüchteten weißen Ratten zur Verfügung standen, wurden diese mit Hilfe von Schokoladenpulver braun eingefärbt, um ihren freilebenden Verwandten auf der Leinwand ähnlicher zu sehen. Da Ratten jedoch reinlicher sind als vermutet, begangen sie sich eher zu putzen und das süße Pulver abzulecken, als den Darstellern Angst und Schrecken einzujagen.

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps