Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Basteln für Ostern: Bunte Blumentöpfe mit Serviettentechnik

Basteln zu Ostern ist sehr beliebt, daher haben wir hier eine einfache und trotzdem sehr schöne Anleitung für das Osterbasteln mit Serviettentechnik.
Loader

Marktjagd-Expertin Kristina gibt Tipps fürs Basteln zu Ostern:

 

Bei uns wird eigentlich das ganze Jahr über gebastelt. Aber besonders viel Spaß macht es im Frühling. Heute möchte ich zeigen, wie man Tontöpfe mit Serviettentechnik verzieren kann. Diese kann man sehr gut verschenken, z.B. zu Ostern oder auch selbst behalten. Auch zum Basteln mit Kindern eignet sich die Serviettentechnik sehr gut.

Frühlingstöpfe mit Serviettentechnik

Dafür benötigt man:

  • Tontöpfe in Wunschgröße (Bastelladen oder Gartencenter)
  • Acrylfarbe, am besten als Grundierung eine helle Farbe, z.B. beige
  • Servietten mit Wunschmotiv
  • Serviettenkleber
  • Pinsel
  • eventuell Krakelierlack

 

Der Tontopf wird zuerst mit der hellen Acrylfarbe grundiert. Normalerweise reicht eine Lage von der Farbe, falls es nicht genug deckt kann man natürlich auch noch mal drüber malen. Nun muss die Farbe komplett trocknen.

Aus der Serviette schneidet man sich dann schöne Frühlingsmotive aus. Von der Serviette braucht man nur die obere Lage, also werden die anderen beiden Lagen nach dem Ausschneiden vorsichtig entfernt.

Jetzt kann man am besten schauen, wie man die Motive platzieren möchte. Dann gibt man mit dem Pinsel etwas Serviettenkleber auf die Stelle, wo das Motiv hin soll. Das Serviettenmotiv wird vorsichtig auf dem Kleber platziert und das Motiv wird komplett von innen nach außen mit dem Kleber eingestrichen. Da die Serviette sehr dünn ist muss man vorsichtig arbeiten, da es sonst reißt.

Zum Abschluss sollte man die Motive noch mal komplett mit Serviettenkleber einstreichen, wieder von innen nach außen. Dadurch wird das Motiv glatter und außerdem versiegelt. Das ist besonders wichtig, falls der Topf draußen stehen soll. Sind alle Motive aufgebracht lässt man das Ganze wieder trocknen.

Nach Wunsch kann man den oberen Rand des Tontopfs dann in einer anderen Farbe bemalen. Einen schönen Effekt gibt es, wenn man vor dem Bemalen Krakelierlack auf den Tontopfrand gibt und dann direkt die Acrylfarbe aufträgt. Beim Trocknen kommen Risse in die Farbe und das sieht sehr schön aus.

Wenn der Tontopf getrocknet ist kann man eine Blume hineinpflanzen und diese dann verschenken oder selbst behalten.
Man kann auch statt einer Blume dunkel verpackte Süßigkeiten als „Blumenerde“ in die Töpfe geben und dann mit einer gebastelten Blume verschenken.

Serviettentechnik

Mit der Serviettentechnik lassen sich nicht nur Tontöpfe verzieren. Man kann fast jedes Material damit verschönern. Es eignen sich zum Beispiel sehr gut Holzschilder (z.B. als Namensschild für die Tür), Fliesen, Dachziegel, Dosen aus Holz oder ähnlichem Material usw.

Außer dem normalen Serviettenkleber gibt es auch noch spezielle Kleber wie Porzellankleber (Porzellanpotch), damit lassen sich Porzellanbecher oder Müslischalen mit Servietten verzieren. Der Kleber wird dann im Backofen eingebrannt und das Porzellan ist abwaschbar. Für Serviettentechnik auf Kerzen gibt es auch einen speziellen Kleber, Kerzenpotch nennt der sich. Dieser spezielle Kerzenpotch ist wichtig, damit sich die Serviette beim Abbrennen der Kerze nicht entzündet. Sogar für Textilien gibt es extra Serviettenkleber (Textilpotch).

Passend zur Osterzeit kann man auch Ostereier mit Servietten bekleben. Dafür eignen sich ausgepustete Eier oder auch weiße Plastikeier sehr gut. Zum Bekleben nimmt man den ganz normalen Serviettenkleber. Die Eier kann man auch draußen aufhängen, wenn man das Serviettenmotiv gut mit dem Kleber eingestrichen hat.

Für die Serviettentechnik braucht man nicht viel Zubehör. Der Serviettenkleber ist sehr ergiebig und dadurch, dass er dünn aufgetragen wird kommt man auch lange damit aus. Das Zubehör kann man im Bastelgeschäft kaufen, teilweise auch im Baumarkt oder in diversen Shops im Internet.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps