Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Produkttest auf Beautyportalen

Produkttests auf Beautyportalen - was nützen sie und wie kann man selbst Produkttester werden? Wie das funktioniert, erfährst Du hier!
Loader

Wo findet man Produkttests für Kosmetik oder wie kann man selbst Produkttester werden? Diese Fragen beantwortet unser Marktjagd-Experte Dennis, der täglich mit Kosmetik- und Pflegeprodukten arbeitet. Zahlreiche Beautyportale bieten ihren Besuchern die Möglichkeit, selbst an Beautytest teilzunehmen oder verlosen diese sogar. Wer immer schon einmal Beautyprodukte testen wollte, findet hier das passende Portal.

 

Tipp der Redaktion: In unserem Verbrauchertipp “Tierversuchsfreie Kosmetik” erfährst du, wie du Kosmetikprodukte findest, die nicht in Tierversuchen getestet worden sind.

Der Nutzen von Produkttests auf Beautyportalen

Bevor neue Kosmetikprodukte ausprobiert werden, möchte man schon ganz gern wissen, wie andere Personen mit der Creme, dem Peeling oder ähnlichem klar kommen. Zu diesem Zweck können oftmals Testberichte online abgerufen werden, die überwiegend von Fachzeitschriften durchgeführt wurden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein Beautyportal aufzurufen, das mit Shop- und Produkttests aufwartet.

Ein Beispiel hierfür ist Testbiene.de: In der Rubrik Testberichte vermag nach den gewünschten Produkten gesucht zu werden. Wird die Rubrik Produkttest angeklickt, erhält man eine Übersicht der noch zu testenden Kosmetikprodukte. Durch Anklicken eines Produktes besteht die Möglichkeit, sich für einen Produkttest zu bewerben.

Die Homepage trendlounge.freundin.de weist die Rubrik Projektübersicht auf, die in laufende und in beendete Projekte unterteilt ist. Auch dieses Portal sucht regelmäßig nach Probanden, so dass bei Interesse eine Online Bewerbung möglich ist.

Bei Pinkmelon handelt es sich um ein reines Beautyportal, das sich zudem als unabhängiges Testportal bezeichnet. Die Testberichte sind hier praktischerweise in folgende Kategorien untergliedert: Pflege, Make Up, Hair Care, Düfte und Wellness. Jede dieser Kategorien ist wiederum in Unterkategorien aufgeteilt, so dass beispielsweise alle Testberichte zum Thema Augenpads abrufbar sind.

Dies berücksichtigen Produkttests

Es ist sicherlich von Beautyportal zu Beautyportal unterschiedlich und zudem produktabhängig, was ein Produkttest beinhaltet. Jeglicher Produkttest soll dazu dienen, den Nutzen, die Qualität und die Anwendung eines bestimmten Produktes zu überprüfen. Wenn Firmen eigene Produkte testen lassen, geht es darum, festzustellen, ob das jeweilige Produkt in der vorhandenen Form in Serienfertigung gehen kann oder ob noch Verbesserungen/Veränderungen nötig sind. Tests, die auf Beautyportalen durchgeführt werden, gehören indes der Kategorie Vergleichstests an. Das heißt, die Testpersonen probieren beispielsweise eine Hautcreme während eines zuvor festgelegten Zeitraums aus und informieren die Portalbesucher anschließend über ihre Erfahrungen mit dieser Hautcreme. Hierbei wird es selbstverständlich stets eine Rolle spielen, welche Erfahrungen bisher mit anderen Hautcremes gesammelt wurden. Dem Leser derartiger Testberichte ist es in jedem Fall zu empfehlen, wenigstens drei Berichte zu lesen, die sich auf ein bestimmtes Produkt beziehen, um die Ansichten verschiedener Personen kennenzulernen und nicht von vornherein nur einem Probanden Glauben zu schenken.
Tester teilen ihre Erfahrungen mit einem bestimmten Produkt so mit, wie sie es vielleicht gegenüber einem/einer Kollege/in oder Freund/in täten. Dadurch gewinnen die vorgenommen Tests von Kunden für Kunden an Verständlichkeit und eine hohe Glaubwürdigkeit.

Gerade in der heutigen Zeit, nehmen sich die Tester sehr viel Zeit auch die Beipackzettel der Produkte genauestens unter die Lupe zu nehmen. Da sehr viele Kosmetikprodukte unverträgliche Zusatzstoffe enthalten, können sie Unverträglichkeiten und Allergien hervorrufen.

Der Kauf von Kosmetika auf Basis von Testberichten

Insbesondere dann, wenn man von neuen, aber relativ teuren Kosmetikartikeln Werbung sieht und überlegt, diese zu kaufen, ist das Einsehen von entsprechenden Testberichten sinnvoll. Beste Beispiele hierfür sind sicherlich Luxusmarken wie Chanel, Dior oder Yves Saint Laurent. Als entbehrlich hingegen sind Produkttests auf Beautyportalen wie Pinkmelon zu bezeichnen, die Düfte betreffen. Denn dem potentiellen Käufer hilft es kaum weiter, seine Kaufentscheidung zu treffen, wenn das Parfüm mal als „zu aufdringlich“ und mal als „exotisch“ bezeichnet wird. Wer sich ein neues Parfüm zulegen möchte, sollte also lieber die nächstgelegene Parfümerie beziehungsweise Drogerie aufsuchen, um sich dort selbst ein Urteil zu bilden. Da Produkttests so unterschiedlich gehandhabt werden, sollte ruhig ein wenig Zeit darauf verwendet werden, ein Beautyportal ausfindig zu machen, das den Testern relativ rigide vorgibt, wie lange zu testen ist und welche Punkte zu bewerten sind. Eine vorzugsweise mehrwöchige Testdauer ist insbesondere für Pflegeprodukte (Peelings, Gesichtscremes und ähnliches) zwingende Voraussetzung, damit der seitens der Herstellerfirma versprochene Effekt überhaupt zu bewerten ist.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps