Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Putztipps für den Frühjahrsputz

Du suchst nach Reinigungstipps für deinen Frühjahrsputz? Wir verraten dir wie alles ganz schnell sauber wird!
Loader

Pünktlich zum Frühjahr heißt es in vielen Haushalten wieder groß Reine machen und auch die entlegensten Winkel der Wohnung wieder zum Strahlen zu bringen. Denn beim alltäglichen Putzen lässt man gerne die delikaten Stellen bei der Reinigung aus, an denen sich besonders gerne Schmutz ansammelt. Insbesondere die Küche ist ein Ort, an dem Fettspritzer in Kombination mit Staub unschöne Schmutzstellen ergeben. Aber auch in der restlichen Wohnung sind wirkungsvolle Reinigungstipps gefragt. Mit den folgenden Putztipps wird das Putzen der Wohnung effektiv vonstattengehen und die eigenen vier Wände im neuen Licht erstrahlen.

Reinigungstipps für eine saubere Küche

Der Backofen ist fast ständig in Gebrauch und somit auch ein großes Sammelsurium für Schmutz und Fettspritzer. Oft benötigt man Stunden, um mit dem Schrubben der Backofenwände letztendlich dann doch keinen Erfolg zu haben. Mit einer Mischung aus Backpulver und Wasser lässt sich das Backrohr jedoch ganz leicht putzen:

  1. Für die Reinigung verteilt man die Mischung einfach an den Wänden und lässt es über Nacht einwirken.
  2. Am nächsten Tag entfernt man die Paste mit einem feuchten Tuch und sprüht ein wenig Essig darauf.
  3. Diesen wischt man ebenfalls wieder aus und stellt das Backrohr für 20 Minuten lang bei niedrigen Temperaturen an.
  4. Der restliche Schmutz wird danach ganz leicht zu entfernen sein.

 

In vielen Haushalten ist auch die Mikrowelle in täglicher Benutzung – und wenn man die nicht sofort nach Gebrauch reinigt, bilden sich auch dort unschöne Dreckflecken. Gängige Putztipps meinen, dass hier einfach geschrubbt werden muss. Einfacher geht der Frühjahrsputz allerdings mit einer Schüssel voll Wasser und Essig, die für zwei Minuten voll erhitzt wird. Danach geht das Putzen gleich viel leichter.

Wer seinen Toaster übrigens wieder auf Hochglanz bringen will, sollte auch hier zu einer Backpulver-Wasser-Lösung greifen, um so den äußeren Dreck zu entfernen.

Effektiver Frühjahrsputz von kleinen Küchenutensilien

Nicht nur die großen Oberflächen wollen beim Frühjahrsputz gereinigt werden. Auch wer kleinere Geräte und Kochutensilien sauber bekommen möchte, muss nicht mühsam putzen – Peeling ist hier das Zauberwort. Speisereste von Backformen werden beispielsweise mit groben Salz und Wasser ganz leicht entfernt. Holzschneidebretter, die viele Bakterien beherbergen können, werden mit einer halben Zitrone und etwas Salz eingerieben und danach wie gewohnt gereinigt.

Auch der Behälter vom Mixer muss beim Wohnung putzen nicht ausgelassen werden. Einfach warmes Wasser und Geschirrspülmittel in den Mix-Behälter füllen und eine Zeit lang kräftig mixen. Danach gut ausspülen und das Mixgerät sollte wieder strahlend sauber sein.

Bei der gründlichen Reinigung von Kaffeemaschinen sind hilfreiche Putztipps gefragt. Auch hier ist Essig das Geheimrezept. Denn wer zum Brühwasser noch einen Schuss Essig dazu gibt und die Kaffeemaschine anwirft, wird sich freuen können. Die Reinigung passiert praktisch von alleine, denn Essig verfügt über eine antibakterielle Wirkung. Wichtig bei der Reinigung der Kaffeemaschine ist allerdings, dass danach die Maschine so lange mit klarem Wasser durchgespült wird, bis der Essiggeruch verflogen ist.

Putztipps fürs Bad

Beim Frühjahrsputz und bei der Reinigung der Wohnung kann man ruhig ganz gründlich vorgehen, denn schließlich macht man sich nicht alle Tage diese Mühe. Der Duschkopf im Badezimmer gehört dabei oft zu den unappetitlichsten Gebrauchsgegenständen. Zum Reinigen von Kalk und anderen Ablagerungen wird hier einfache eine Plastiktüte mit Essigessenz gefüllt und diese rund um den Duschkopf fixiert, sodass der Essig eine Stunde lang intensiv wirken kann. Danach einfach abspülen und fertig ist die Reinigung. Das gleiche funktioniert natürlich auch bei den Armaturen – eine ausgesonderte Zahnbürste hilft an schwer zugänglichen Ecken, um die Essigessenz effektiv einzuarbeiten.

Reinigungstipps für effektives Putzen der Wohnräume

Beim gründlichen Wohnung putzen wird es Zeit, sich auch einmal um die Matratzen zu kümmern:

  1. Wer den Matratzenbezug nicht abnehmen und waschen kann, sollte zuerst die Krümel absaugen und
  2. danach die Matratze mit Backpulver bestreuen und ein paar Stunden warten. Das Natriumhydrogencarbonat wirkt reinigend und saugt den Schmutz förmlich auf.
  3. Im Anschluss wird auch dieses Pulver wieder abgesaugt, und man kann sich über eine frisch gereinigte Matratze freuen.

 

Unter den Putztipps gibt es auch eine wirkungsvolle und einfache Methode, um Kinderspielzeug einmal gründlich zu putzen. Hartes Plastikspielzeug lässt sich prima in der Geschirrspülmaschine waschen und ist danach wieder hygienisch sauber.

Beim Wohnung putzen darf man aber auch nicht die Bilder an der Wand vergessen. Um den Staub schonend von den Bildern zu entfernen, nimmt man am besten ein halbes frisches Brötchen und tupft damit sanft das Gemälde ab.

Klebriger Staub macht sich auch gerne auf Jalousien breit. Staubsauger sind dafür aber kein geeigneter Reinigungstipp. Am besten nimmt man einfach einen alten Socken und wischt über die einzelnen Jalousien darüber.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps