Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Ratgeber & Tipps für die Meerschweinchen Haltung

Infos über Meerschweinchenkäfig, Haus und anderes Zubehör - genauso wie über Ernährung, Auslauf und verschiedene Rassen.
Loader

Meerschweinchen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Haustieren. Die Nager sind ausgeprägte Rudeltiere und werden in speziellen Käfigen gehalten. Sie gelten zwar oft als pflegeleicht und anspruchslos, doch dies stimmt nur bedingt. Meerschweinchen haben genau wie alle Tiere besondere Ansprüche und Bedürfnisse. Im Durchschnitt werden Meerschweinchen zwischen 5 und 7 Jahren alt. Meerschweinchen, die jedoch unsachgemäß gehalten werden, entwickeln ein gestörtes Sozialverhalten und haben eine deutlich geringere Lebenserwartung. Bei einer besonders guten Gesundheit und einer guten Pflege können die Nager aber auch 10 Jahre und älter werden.

meerschweinchen-gehege

Welches Zubehör wird für ein Meerschweinchen benötigt?

Meerschweinchen rennen sehr gerne und benötigen auf jeden Fall genügend Platz. Die Mindestgröße für die Grundfläche eines Meerschweinchenkäfigs sollte 120 cm x 60 cm betragen. Diese Größe ist für zwei Meerschweinchen ausreichend. Für jedes weitere Tier ist eine zusätzliche Grundfläche von 0,2 Quadratmeter vonnöten. Ein großer Käfig bzw. ein großes Gehege alleine reicht jedoch für eine artgerechte Haltung der Meerschweinchen nicht aus.

Als Einstreu für den Stall kann das handelsübliche Kleintierstreu (Weichholzspäne) verwendet werden. Heu ist das Grundnahrungsmittel für alle Meerschweinchen und muss stets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Beim Heukauf sollten die Halter auf eine möglichst grüne Farbe und auf einen aromatischen Geruch achten. Feuchtes, verschimmeltes oder schlecht riechendes Heu darf nicht verwendet werden.

Im Käfig sollten stets mehr Versteckmöglichkeiten als Tiere vorhanden sein. Das Minimum sind 3 Versteckmöglichkeiten bei zwei Tieren. Als Unterschlupf für die Meerschweinchen bieten sich entweder kleine Häuser oder Weidentunnel an. Holzhäuschen für Kaninchen sind eine gute Wahl und bieten genügend Platz. Alternativ können auch Häuschen aus Karton oder Plastik verwendet werden.

meerschweinchenhaus

Einkaufsliste:

  • Meerschweinchenkäfig
  • Einstreu
  • Heu
  • Näpfe für Saft- und Körnerfutter
  • Tränke
  • Häuschen
  • Holzröhren, Korkröhren (Terraristikbedarf) oder Röhren aus Weidengeflecht
  • Grasnester und Weidentunnel
  • Hängematten und Kuschelrollen

Wie werden Meerschweinchen artgerecht gehalten?

Meerschweinchen dürfen auf keinen Fall einzeln gehalten werden. Bei der Einrichtung des Käfigs muss darauf geachtet werden, dass dieser zwar gut strukturiert, aber dennoch nicht überfüllt ist. Sollte der Käfig hoch genug sein, so kann eine zweite Ebene eingebracht werden. Da die Tiere nicht gut klettern können, muss das Gehege nicht unbedingt rundum geschlossen sein. Alle Gegenstände müssen einfach zu reinigen und im Notfall problemlos ausgetauscht werden können. Die Einrichtungsgegenstände müssen schwer genug sein, damit die Meerschweinchen sie nicht verschieben können. Hamsterwatte, Laufräder und Nagersteine gehören auf keinen Fall in einen Meerschweinchenkäfig.

meerschweinchen-aussengehege

Meerschweinchen brauchen täglich frisches Heu und frisches Wasser. Zusätzlich können die Tiere auch mit Grünfutter gefüttert werden. Brot und Körnermischungen sollten entweder nur in Maßen oder gar nicht zur Fütterung genommen werden. Zusätzlich benötigen die Meerschweinchen regelmäßig (am besten täglich) Auslauf außerhalb ihres Käfigs. Für diesen Zweck kann ein Zimmerfreilaufgehege verwendet werden. Als Bodenbelag wird ein altes Leintuch oder eine Decke in Kombination mit einer wasserundurchlässigen Unterlage verwendet. Die Tiere müssen sich in dem Freilaufgehege sicher fühlen und genügend Möglichkeiten zum Verstecken haben.

Die verschiedenen Meerschweinchenrassen und ihre Besonderheiten

Alleine im Haustierbereich gibt es 10 unterschiedliche Rassen. Diese lassen sich in kurzhaarige und in langhaarige Meerschweinchen unterteilen. Im deutschen Zoofachhandel gehören die Glatthaarmeerschweinchen zu den beliebtesten Gattungen.

glatthaarmeerschweinchen

Kurzhaarige Meerschweinchenrassen:

  • Glatthaarmeerschweinchen (das 3 cm lange Fell liegt glatt am Körper an und ist sehr dicht)
  • Crested Meerschweinchen (das Fell ist kurz und glatt, auf der Stirn befindet sich ein Wirbel)
  • US-Teddy Meerschweinchen (die Haare sind 3 bis 4 cm lang und drahtig)
  • Schweizer Teddymeerschweinchen (kurzes bis mittellanges Fell, keine Wirbel)
  • Rosettenmeerschweinchen (haben 8 Wirbel bzw. Rosetten)

langhaarmeerschweinchen

Langhaarige Meerschweinchenrassen:

  • Sheltie Meerschweinchen (das Kopffell ist kurz und das Hauptfell ist glatt und fällt nach hinten)
  • Coronet Meerschweinchen (ähnliche Optik wie das Sheltie Meerschweinchen, zusätzlich befindet sich ein Wirbel auf der Stirn)
  • Peruaner Meerschweinchen (glatthaariges Fell mit 2 Hinterhandrosetten und Wirbel in der Nähe der Augen)
  • Alpaka Meerschweinchen (lockige Variante vom Peruaner Meerschweinchen)
  • Angora Meerschweinchen (lange Haare und 8 Wirbel)
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps