Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Salatideen aus aller Welt

Immer nur Blattsalat ist doch langweilig. Wir zeigen euch Salatideen, die Appetit auf mehr machen!
Loader

Ob man sich gesund ernähren will, abnehmen möchte oder einfach nur, weil es frisch und lecker schmeckt: Immer mehr Menschen greifen zu Salat anstelle einer warmen Mahlzeit. Doch oft wird hier nur ein Salatblatt über dem nächsten gestapelt und mit Essig und Öl beträufelt. Und meist machen diese Salate weder satt noch zufrieden. Was fehlt sind gute Kohlenhydrate und wichtige Nährstoffe, die den Salat zu einer vollwertigen Mahlzeit machen. Dass Salat nicht immer nur grün sein muss, zeigt das folgende Video:
 

 

Inspiriert durch die Salatideen aus aller Welt haben wir die Rezepte recherchiert und die besten Salatideen zusammengetragen: Garantiert nicht nur mit Grünzeug!

Der arabische Karottensalat

Dieser fruchtige Rohkostsalat mit orientalischer Note lässt gleich Urlaubsstimmung aufkommen. Zimt, Pfeffer und Orangen sorgen in dem Salat für eine Geschmacksexplosion. Das benötigte Orangenblütenwasser lässt sich in den meisten Drogerien finden.
 

Zutaten:

  • 500g Karotten
  • 3 Orangen
  • Saft von 2 Orangen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Orangenblütenwasser
  • 3 EL Zucker
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung: Die Karotten waschen, putzen und fein reiben. Die Orangen sehr gründlich schälen, so dass auch die weiße Haut entfernt ist. Anschließend die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und den Saft auffangen. Die Orangenfilets in Würfel schneiden und zu den Karotten geben. Den Orangensaft mit dem Zitronensaft, Orangenblütenwasser, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und unter den Karotten-Orangen-Salat mischen. Den Salat anschließend ziehen lassen und kurz vor dem Servieren mit Zimt bestäuben.

Der thailändische Glasnudelsalat

Der Glasnudelsalat aus Thailand ist eines der bekanntesten Gerichte der asiatischen Streetfood-Küche. Damit die Aromen gut zur Geltung kommen, wird dieser Salat meist lauwarm serviert.
 

Zutaten:

  • 100g Glasnudeln
  • 300g Garnelen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 Stängel frischer Koriander
  • Saft einer halben Limette
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Gewürzpaste (Chilipaste)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Öl (Sesamöl)
  • 1 EL Fischsauce

 

Zubereitung: Die Glasnudeln im lauwarmen Wasser ca. 10 min einweichen und anschließend kurz im heißen Wasser blanchieren. Danach abschrecken und gegebenenfalls zerkleinern. Die Garnelen ein bis zwei Minuten in heißem Wasser kochen, den Topf vom Herd nehmen und 5 bis 10 min weiter im heißen Wasser ruhen lassen. Die Zwiebeln waschen und in kleine Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Die Zutaten alle miteinander vermischen und den klein geschnittenen Koriander dazugeben. Anschließend den Salat mit Limettensaft, Chilipaste, Zucker, Sesamöl, Soja- und Fischsauce abschmecken.

Der peruanischer Quinoasalat mit Bohnen

Dieser Salat ist durch die Bohnen eine wahre Proteinbombe. Auch Quinoa, das Gold der Inka genannt, ist einer der besten pflanzlichen Eiweißquellen. In jeder der kleinen Knöllchen sind alle neun der essentiellen Aminosäuren enthalten. Außerdem ist Quinoa glutenfrei. Ein wahrer Alleskönner also.
 

Zutaten:

  • 250g Quinoa
  • 150g frische Bohnen (Saubohnen oder Stangenbohnen)
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 100g schwarze Oliven
  • 150g Fetakäse, klein gewürfelt
  • 150g Mais
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 EL Weißweinessig
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Zweig schwarze Minze
  • 1 TL Amarillo-Chilli oder ½ orangene Peperoni

 

Zubereitung: Quinoa im Sieb mit heißem Wasser übergießen und somit von den Bitterstoffen befreien. Danach in einem Topf für ca. 25 min bei schwacher Hitze kochen und anschließend abkühlen lassen. Die Bohnen für 15 Minuten in Salzwasser gar kochen und zur Seite stellen. Anschließend Oliven, Käse, Zwiebel, Paprika und Tomaten hacken. Quinoa und Bohnen in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten untermischen. Den Salat abschmecken und gekühlt servieren.

Der finnische Rosolli

Dieser Salat wird traditionell in Finnland als Weihnachtsessen gereicht. Ist der Salat fertig, hat er eine schöne rote Farbe und wird mit einer speziellen Rosolli-Soße gegessen.
 

Zutaten:

  • 4 gekochte Kartoffeln
  • 4 gekochte Karotten
  • 4 rote Beete
  • 1 Essiggurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Weißpfeffer

Für die Sauce:

  • 150 ml Sahne
  • 2 TL Essig
  • 2 TL Zucker
  • Brühe der roten Beete

 

Zubereitung: Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden und mischen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zutaten für die Sauce mischen und zu dem Salat servieren.
 

Diese vier Salate sind nicht nur gesund und liefern eine Menge Eiweiße und Mineralstoffe, sondern machen auch noch richtig lange satt. Ob im Büro oder als leckeres Abendessen: Mit den Salaten von vier verschiedenen Kontinenten kommt Farbe in den grünen Salatalltag.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps