Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Smartphone Betriebssysteme: Android Versionen im Überblick

Cupcake, Donut und Jelly Bean klingen nach leckeren Süßigkeiten, sind aber Versionen des Android Betriebssystems - alle Infos dazu hier.
Loader

Mit dem Betriebssystem “Android” hat Google eines der meistgenutzten Smartphone-OS (Operating System) geschaffen. Nutzer können die Hintergründe und Displaybereiche nach Belieben gestalten und personalisieren. Namenhafte Elektronikhersteller setzen auf das leistungsstarke Betriebssystem und passen es mit einer firmeneigenen Benutzeroberfläche und nützlichen Apps an, wie dem Marktjagd Einkaufshelfer – einer Shopping App für Prospekte, Angebote und Öffnungszeiten. Man erkennt die 12 Versionen vor allem an Ihren liebevollen Spitznamen.

Android Versionen “Cupcake” und “Donut”

Android 1.1, 1.5 und 1.6 machten den Anfang – letzteres wird heute noch in Sony Smartphones verbaut. Während 1.1 keinen Spitznamen hat, nennen sich 1.5 “Cupcake” und 1.6 “Donut”. Diese frühen Android-Betriebssysteme waren mit Videoaufnahmefunktionen, einfachen Internetfunktionen und ersten Bluetoothempfängern auf dem damaligen Stand der Technik ausgestattet.

Von Android “Eclair” bis “Jelly Bean”

Nach den letzten Versionen wurden die Bluetoothfunktionen immer weiter verbessert und die Leistung bis zu 2.1 “Eclair” stetig erhöht. Das erste beliebte Android-Betriebssystem war 2.2 “Froyo”, mit 2.3 “Gingerbread” erhielt Android allerdings erst den Charakter und die Oberfläche, die es fortan behalten sollte. Updates in der Touchkompatibilität und viele Apps machen Gingerbread zu einem sehr stabilen und leistungsstarken Smartphone Betriebssystem. Den Sprung auf Tablets gelang Google mit Android 3.0 “Honeycomb”. Verbesserte 3D-Fähigkeiten auf den großen Geräten wurden über die Updates 3.1 – 3.2 hinzugefügt. Android 4.0 “Ice-Cream-Sandwich” läuft auf Tablets und Smartphones. Ein schnellerer Browser, ein überarbeiteter Sperrbildschirm und Verbesserungen am System wurden mit dieser Version eingeführt. Mit der Erweiterung auf 4.1 “Jelly Bean” hat Google sein bestes Betriebssystem auf den Markt gebracht. Schnelle und zuverlässige Leistung, Stabilität und viele Apps sichern diesem Smartphone und Tablet-OS die Führung am Mobilfunkmarkt.

„KitKat“ ist schließlich die jüngste Version des Google-Betriebssystems. Insbesondere eine Reihe von Sicherheitspatches und eine verbesserte Kamera-App zeichnen dieses Update aus. Darüber hinaus gibt es keine grundlegenden Veränderungen, wie der geringe Versionssprung von 4.1 auf 4.2 bereits vermuten lässt.

 

>> Aktuelle Android Smartphone Angebote gibt es hier und hier

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Verbrauchertipps